Warum Demokratien Helden brauchen

Menschen, die über sich hinauswachsen und andere motivieren sind laut Dieter Thomä nicht nur Vorbilder, sondern vor allem Helden. Und laut ihm sind Helden heute noch genauso gefragt wie jeher. Individuen, die sich für eine Sache einsetzen, die größer sind als sie selbst – die sind unverzichtbar für eine lebhafte, unter Druck stehende Demokratie.
Dieter Thomä spricht sich in seinem neu erschienenen Buch Warum Demokratien Helden brauchen (zur Verlagsseite) für einen zeitgemäßen Heroismus aus.

Über moderne Helden und mit Dieter Thomä sprachen auch die Macher*innen des Podcasts Lakonisch Elegant (Beitrag nachhören) von Deutschlandfunk Kultur.