Ziel

Das Jubiläum 2019 ist deshalb ein besonderer Anlass dafür, die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland umfassend zu würdigen und gleichzeitig über ihr Scheitern und dessen Gründe nachzudenken. In besonderer Weise dient das Projekt „Thüringen 19_19“ dazu, die modernen demokratischen Traditionen, die in der Weimarer Verfassung bis heute unbestritten angelegt worden sind, aufzugreifen sowie für die aktuelle Weiterentwicklung der Demokratie bewusst zu machen und zu nutzen. Eine besondere Rolle spielen hierbei das Bildungswesen und das Konzept engagierter demokratischer Bürgerinnen und Bürger.

Der Freistaat Thüringen steht zu seiner besonderen Verantwortung für eine positive und innovative Würdigung der Weimarer Verfassung ebenso wie dafür, demokratische Verhältnisse in Gegenwart und Zukunft zu stabilisieren und weiterzuentwickeln. Deshalb erwarten wir von unserer Landesregierung ein langfristiges Engagement für das Gedenkjahr 2019. Angesichts der bundesweiten Bedeutung des Jubiläums der Weimarer Republik muss sich der Freistaat auch für ein bundesweites Engagement im Gedenkjahr 2019 einsetzten. Mit dem Projekt „Thüringen 19_19“ wollen wir gemeinsam zur Stärkung der Demokratie- und Menschenrechtsbildung beitragen. Das Land soll das Projekt finanziell und ideell unterstützen.